Internationale Gäste

9783875153002

Neuer Artikel

Gäste aus aller Welt sind in der deutschsprachigen Hotellerie und Gastronomie mehr als willkommen.

Mehr Infos

32,00 €

inkl. MwSt.
sofort lieferbar

- +

  • 224 Seiten
  • 1. Auflage
  • Höhe 240 mm, Breite 170 mm
  • Matthaes Verlag
  • ISBN: 9783875153002

 
Mehr Infos

Gäste aus aller Welt sind in der deutschsprachigen Hotellerie und Gastronomie mehr als willkommen. Kein Wunder, denn allein in Deutschland übernachten jährlich fast hundert Millionen Gästen aus dem Ausland – das sind ein Fünftel aller Hotelübernachtungen. Diese internationalen Gäste wollen einerseits das Gastgeberland kennenlernen, andererseits aber auch mit ihren Lebensgewohnheiten, Speiseplänen und kulturellen Besonderheiten akzeptiert und willkommen sein. Der Ratgeber „Internationale Gäste gewinnen und begeistern“ bietet allen touristischen Unternehmen umfangreiche Informationen und hilfreiche Anregungen zum Verstehen unserer Gäste aus aller Welt: Erwartungen und kulturelle Regeln internationaler Gäste werden erläutert und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Dabei wird ein spezieller Fokus auf den arabischen, chinesischen, indischen, japanischen, jüdischen, russischen und US-amerikanischen Kulturkreis gelegt.Ganz im Sinne „aus der Praxis für die Praxis“ steht in diesem Buch alles Wissenswerte um mit Menschen aus anderen Kulturen erfolgreich zu kommunizieren und ein guter Gastgeber zu sein.

 
Technische Daten
Höhe240
Breite170
Tiefe240
Gewicht636
Seitenzahl224
Auflage1. Auflage
 
Über die Autoren

Celine Chang

Celine Chang

Dr. Celine Chang, Dipl.-Psychologin, ist seit 2012 Professorin für Human Resources Management an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Fakultät für Tourismus. Neben Personalmanagement lehrt sie dort Interkulturelle Kompetenz und Hospitality Consulting. Neben Stationen im Personalbereich ist sie seit 2003 als HR-Beraterin, Trainerin und Coach mit den Schwerpunkten Personalauswahl, Personal- und Führungskräfteentwicklung, Interkulturelle Kompetenz und Change Management tätig. Sie ist ausgebildeter systemischer Berater und Coach (ISB Wiesloch). Sie war mehrere Jahre Beraterin bei Deloitte Consulting und beriet namhafte Unternehmen der Industrie und Dienstleistungsbranche im In- und Ausland. Sie ist Mit-Autorin der GVO-Studie »HR-Trends in Hotellerie & Gastronomie« (2013) und Jurymitglied des »Hospitality HR Award«.
Celine Chang studierte Psychologie an der Universität Regensburg und der University of Queensland, Australien, mit den Schwerpunkten Interkulturelle Psychologie und Organisationspsychologie. Sie forschte an der Universität Regensburg in verschiedenen Projekten zur Wirksamkeit von internationalen Begegnungsprogrammen auf die Persönlichkeitsentwicklung sowie zur Interkulturellen Kompetenz. Für das gemeinsame Zusatzstudienprogramm »Internationale Handlungskompetenz« der Universität und Hochschule Regensburg war sie mehrere Jahre als Dozentin tätig.


Susanne Droux

Susanne Droux

Susanne Droux, Dipl. Betriebswirtin (FH) ist Geschäftsführerin Berufsbildung/Branchenförderung beim Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern.
Sie sammelte nach einer Ausbildung in der Hotellerie und dem Studium an der Hochschule München langjährige Erfahrung in der deutschen und internationalen Hotellerie. In verschiedenen Positionen im Front Office, Sales, Marketing, Public Relations & Presse und als Resident Manager war Susanne Droux in Hotels in England und den USA sowie im Hotel Beau Rivage, Lausanne, im Bristol Hotel Kempinski Berlin, Arabella Hotel Bogenhausen München (heute Sheraton München Arabellapark Hotel) und im Grand Hotel Continental, München tätig. Dabei hat sie Gästegruppen aus verschiedenen Kulturkreisen und auch Großveranstaltungen für jüdische und internationale Gäste betreut. Zudem war Susanne Droux bis 2011 zehn Jahre lang Geschäftsführerin der Bayern Tourist GmbH, die für das bayerische Gastgewerbe Hotelklassifizierungen, Zertifizierungen sowie Qualitätsmanagement und Weiterbildung durchführt.
Beim DEHOGA Bayern ist sie als Geschäftsführerin Berufsbildung/Branchenförderung für die Aus- und Weiterbildung in der bayerischen Hotellerie und Gastronomie zuständig, die in Kooperation mit den bayerischen Ministerien, Industrie- und Handelskammern sowie den gastgewerblichen Berufsschulen, den Tourismusfachschulen und Hochschulen erfolgt. Sie ist berufenes Mitglied in verschiedenen bayerischen und bundesweiten Bildungsausschüssen.


Prof. Dr. Axel Gruner

Prof. Dr. Axel Gruner

Prof. Dr. Axel Gruner (geb. 1964), gelernter Koch, staatl. gepr. Hotelbetriebswirt und Dipl.-Betriebswirt hat seit November 2004 eine Professur für Hospitality Management an der Hochschule München, Fakultät für Tourismus inne.
Er verfügt über langjährige operative Erfahrung in der internationalen Hotellerie (u.a. Maritim Golf- & Sporthotel, Timmendorfer Strand; Hotel Europe, Killarney (Irland); Hyatt Regency Grand Cayman (British West Indies); Brenners Parkhotel, Baden-Baden; Hotel Océano, Teneriffa (Spanien)) sowie als Unternehmensberater, Coach, Trainer, Dozent und Aufsichtsratsvorsitzender des Rhön-Park-Hotel Resorts, Co-Founder cocoon hotelgroup gmbh. Mit seinem Unternehmen [tourism consulting & training] hat er sich auf die Begleitung von dienstleistungsspezifischen Erneuerungs- bzw. Innovationsprozessen spezialisiert.
Axel Gruner ist u.a. (Mit-)Herausgeber und Autor der Bücher »Management-Lexikon Hotellerie & Gastronomie« (2008), »Management-Ausbildung in der Hotellerie« (2010), »ErfolgReich in der Privathotellerie« (2012), »Hotelmanagement « (2013, 4. Aufl.), »Erlebnisse schaffen in Hotellerie und Gastronomie« (2014), »Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in Hotellerie und Gastronomie (2015)«, »Internationale Gäste gewinnen und begeistern (2015)«, »Gastronomie managen: Umsatzchancen nutzen, Kostenfallen meiden (2016)«, »Innovationen managen in Hotellerie und Gastronomie (2016)«.
Das betriebswirtschaftliche Studium absolvierte er an der Universität für Wirtschaft und Politik Hamburg sowie der Universidad de Alicante (Spanien). Die Promotion zum Dr. rer. soc. oec. erfolgte in Kooperation mit der Steigenberger Hotels AG sowie der Choice Hotels Germany GmbH am Zentrum für Tourismus und Dienstleistungswirtschaft der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Österreich) mit einer umfassenden Arbeit über die Markenloyalität in der Hotellerie.


 
Blick ins Buch

Leseprobe Internationale Gäste

Nachfolgend finden Sie einige Seiten aus dem Buch als blätterbare Leseprobe

Anzeigen
 
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 5
Inhaltsverzeichnis 6
Grußwort 8
1 Hintergrund und Aufbau des Buchs 12
2 Interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktor für den Tourismus 15
2.1 Das Fremde, das Eigene, das Interkulturelle 17
2.2 Interkulturelle Kompetenz: Was bedeutet das konkret? 19
2.3 Entwicklung interkultureller Kompetenz: Erleben, Lernen,
Verstehen, Handeln 23
2.4 Erfolgsfaktor Mitarbeiter: Förderung der interkulturellen
Kompetenz im Unternehmen 25
2.5 Zusammenfassung und Ausblick 28
3 Der arabische Gästekreis 31
3.1 Reiseverhalten und Reisemotive 32
3.2 Beherbergung 37
3.3 Gastronomie 45
3.4 Aktivitäten vor Ort 47
3.5 Kulturelle Besonderheiten, interkulturelle Herausforderungen
und erfolgreiche Handlungsstrategien 48
3.6 Zusammenfassung und zukünftige Entwicklung 53
4 Der US-amerikanische Gästekreis 57
4.1 Reiseverhalten und Reisemotive 59
4.2 Beherbergung 60
4.3 Gastronomie 65
4.4 Aktivitäten vor Ort 68
4.5 Kulturelle Besonderheiten, interkulturelle Herausforderungen
und erfolgreiche Handlungsstrategien 69
4.6 Zusammenfassung und zukünftige Entwicklung 74
5 Der russische Gästekreis 79
5.1 Reiseverhalten und Reisemotive 80
5.2 Beherbergung 83
5.3 Gastronomie 88
5.4 Aktivitäten vor Ort 89
5.5 Kulturelle Besonderheiten, interkulturelle Herausforderungen
und erfolgreiche Handlungsstrategien 90
5.6 Zusammenfassung und zukünftige Entwicklung 95
6 Der chinesische Gästekreis 99
6.1 Reiseverhalten und Reisemotive 101
6.2 Beherbergung 107
6.3 Gastronomie 113
6.4 Aktivitäten vor Ort 117
6.5 Kulturelle Besonderheiten, interkulturelle Herausforderungen
und erfolgreiche Handlungsstrategien 118
6.6 Zusammenfassung und zukünftige Entwicklung 125
7 Der jüdische Gästekreis 131
7.1 Reiseverhalten & Reisemotive 133
7.2 Beherbergung 136
7.3 Gastronomie 141
7.4 Aktivitäten vor Ort 152
7.5 Kulturelle Besonderheiten, interkulturelle Herausforderungen
und Handlungsstrategien 153
7.6 Zusammenfassung und zukünftige Entwicklung 154
8 Der indische Gästekreis 159
8.1 Reiseverhalten und Reisemotive 162
8.2 Beherbergung 163
8.3 Gastronomie 167
8.4 Aktivitäten vor Ort 170
8.5 Kulturelle Besonderheiten, interkulturelle Herausforderungen
und Handlungsstrategien 171
8.6 Zusammenfassung und zukünftige Entwicklung 175
9 Der japanische Gästekreis 179
9.1 Reiseverhalten und Reisemotive 180
9.2 Beherbergung 183
9.3 Gastronomie 191
9.4 Aktivitäten vor Ort 198
9.5 Kulturelle Besonderheiten, interkulturelle Herausforderungen
und erfolgreiche Handlungsstrategien 198
9.6 Zusammenfassung und zukünftige Entwicklung 205
10 Fazit 210
Die Autoren 212
Die Interviewpartner 214
Literaturverzeichnis 216
Abkürzungsverzeichnis 224
Bildnachweis 224
 
Presse

Titel-Cover (JPG, 300 dpi)


Online-Cover (JPG, 72 dpi)


Pressemitteilung (PDF)

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

Kürzlich angesehen