Werfen Sie einen Blick in unser Buch "kuk"!

Bei Sebastian Frank kommt österreichische Tradition auf den Teller – allerdings ganz anders, als man sie erwartet. Der Spitzenkoch und Inhaber des 2-Sterne-Restaurants Horvárth in Berlin interpretiert die Küche seiner Kindheit neu. Seine kulinarischen Wurzeln fußen folgerichtig auf der k.-u.-k-Küche, der traditionellen Küche Österreichs, die bis in die Jetztzeit nachwirkt. In Franks Küche steht die Fokussierung von Produkten regionalen Ursprungs im Vordergrund, dies bedeutet auch den kompletten Verzicht auf exotische Zutaten. Der Koch aus Leidenschaft baut Kräuter und Pflanzen für sein Restaurant auf seiner Dachterrasse selbst an. Er hat die sogenannte ‚Emanzipatorische Küche‘ entwickelt, in der sämtliche Produkte auf dem Teller gleichberechtigte Akteure sind – bei ihm nimmt Gemüse ganz selbstverständlich die gleiche Relevanz ein wie Fleisch und Fisch. Ein zukunftsweisender Ansatz, der noch viele Köche inspirieren wird.